| Paris Startseite | Verkehrsmittel in Paris. Nutzen Sie die öffentlichen Fortbewegungsmittel für die Stadt und Ihre Umgebung
 

Allgemeine Info


Anreise Paris

Wissenswertes

Verkehrsmittel

Paris Shopping

Restaurants

Shows / Nachtleben

Stadt bzw. Metroplan

Klima/ Wetter

Attraktionen


Sacré Coeur

Arc de Triomphe

Paris Eiffelturm

Notre Dame

Paris Bastille

Champs Elysées

La Grande Arche

Invalidendom

Pont-Neuf Paris

Louvre

Panthéon

Tour Montparnasse

Katakomben

mehr sehenswertes

Reisebuchung


Hotelbuchung

Linienflüge




Ausflüge





Web-Tipps

Harz Urlaub
Schweiz Hotels
Ferienwohnung Thüringen

 

 

 

 

 

 

 
RER (Le Reseau Express Regional)
Schnellbahnverbindung für Paris und Vororte

Die RER ( Le Reseau Express Regional)  ist  wie  der  Name  schon sagt   eine   Expressbahn,  welche  mit  5  Linien   die   Stadt durchquert  und  auf  schnelle  Weise eine Alternative zu  Bus und  Metro  darstellt. Die  Stadt  wurde  wie  bei der Metro in verschiedene  Zonen  eingeteilt, wonach  sich auch der Fahr- preis   richtet. Ein  wichtiger   Knotenpunkt  der  RER  ist  die Station  "Chatelet  Les  Halles"  an  dem  3   der  RER   Linien aufeinander   treffen. Die  Linien  A,  B   und  D. Ein   zweiter wichtiger   Knotenpunkt  ist   die  Station   St.-Michel   Notre
Dame, wo  die Linien B und C sich kreuzen. Die  Linie B verbindet die beiden  Flughäfen  Orly
und Charles de Gaulle. Mit der Linie A kommen  Sie schnell und zuverlässig zum  Disneyland®  Resort Paris und mit der  Linie C gibt es  die Möglichkeit  für ein Besuch des  Schloss Versailles. Die  Linie  E  verbindet "Haussman  Saint Lazare" wo  sich  die großen   Kaufhäuser   befinden, mit  der   Stationen  "Chelles- Gounay"  und  "Tournan". Für  den gesamten  Stadtkern kauft man ein  Metroticket an  den zahlreichen  Automaten der RER und  Metrostationen, welches  dann  auch für  die "Le Reseau
Express   Regional " (RER)  Gültigkeit   besitzt. Im  Gegensatz  zur  Metro  müssen  Sie  den Fahrschein  beim  verlassen der  Bahnstation  nochmals  vorweisen. Die  Fahrt vom Zentrum zum Flughafen ist  etwas teurer, da die Flughäfen in den Zonen 4 bzw. 5 liegen. Sie können für  die RER  sowie  für die  Metro  ein  Tagesticket, Wochenticket  oder  eine  Monatskarte kaufen und dabei gegenüber dem  Einzelfahrschein  sparen. Mehr  Informationen  und  auch einen  RER  bzw. Metroplan erhalten Sie auf der untenstehenden Website.

www.ratp.fr



Das "Paris Visite" Ticket  erlaubt  es  den  öffentlichen  Verkehrsverbund  aus  Metro, Bus, Tram und RER zu nutzen. Die Fahrkarten werden für 1- 5 Tage angeboten und in die Zonen 1-3 oder 1-5 unterteilt wobei die Karten für die Zonen 1-5  die Vororte  mit einschließen und deshalb  etwas  teurer  sind. Für  Kinder  gibt  es  Ermäßigungen. Außerdem bietet das Ticket vergünstigten  Eintritt  für einige  Museen und  Sehenswürdigkeiten. Auf dem Fahrschein ist das Ablaufdatum vermerkt. Wenn Sie in Paris viel unterwegs sind, ist das Ticket die allerbeste Alternative. Wir wollen noch anmerken, das "Schwarzfahren" in Paris nicht lohnt, denn es wird sehr oft kontrolliert. Die Karten können Sie an den Schaltern der RER oder Metro erwerben.



Paris Sightseeing und Showtickets für die Metropole an der Seine. Tickets für eine Stadtrundfahrt, für einen Ausflug nach Versailles,  für das berühmte Moulin Rouge oder auch für das Cabaret Crazy Horse bekommen Sie hier (angeboten von Viator)

preiswerte Tickets !

 
Metro
U-Bahn in der französischen Hauptstadt

Zu den wichtigsten Verkehrmitteln in Paris zählt  auf  jeden Fall die Metro. Leider ist es wie
in den anderen Metropolen der Welt,
zu den Stoßzeiten sind die Wagons hoffnungslos über- füllt. Daher  sollten Sie, wenn sie die Möglichkeit haben, diese  verkehrsreichen  Zeiten von
7.00 - 9.00  Uhr morgens und von 18.00 - 20.00 Uhr abends meiden. Auf  den  wichtigsten  Linien  fährt die  Metro zu den  Hauptverkehrs-zeiten im 2 - 4 min Takt. Die Züge fahren von 5.30  Uhr  morgens bis 0.30 Uhr nachts, wobei sie  einige Stadtteile  in  den  späten  Nacht-stunden  meiden  sollten. Das Netz
der  Pariser  U-Bahn  wird  in fünf  Zonen unterteiltwobei  die Zonen 1-3  das Stadtzentrum markieren. In  den  Zonen 4-5 liegen die  Pariser  Vororte  und  Randgebiete  der Hauptstadt.
Eine einfache Fahrt innerhalb der Zone 1 (Stadtkern) kostet 1.70 EUR, wobei Sie  mit dem  Ticket  beliebig  umsteigen  können. Erst wenn Sie die  Metrostation  verlassen, wird  der  Fahrschein damit entwertet. Eine Zehnerkarte kostet 13,70 EUR. Für Kinder gilt der ermäßigte Preis von 6,85 EUR. Es stehen aber auch Tagestickets, Mehrtagestickets  und  Wochenkarten  zur Verfügung. Eine  preis- werte Alternative sind die Paris Visite Tickets. An den Fahrschein-automaten  werden  Kreditkarten  sowie Bargeld akzeptiert. Einige
Stationen bieten noch den Service eines Fahrkartenschalters, aber leider werden dies immer weniger. Außerdem können Sie auch an den Endstationen der  Buslinien Ihre Tickets für die Metro oder RER erwerben.

Taxi


Eine weitere Möglichkeit sich in  Paris  fortzubewegen  ist das Taxi. Falls Sie ein Taxi nehmen möchten, winken  Sie  einfach energisch  am  Straßenrand  oder  gehen  Sie  zu einem Taxi- stand. Achten Sie darauf, dass das Schild auf  dem Dach des Taxis leuchtet. Fahrten zum Flughafen und Bahnhöfen kosten etwas mehr, obwohl  Taxi fahren  im Gegensatz  zu Deutsch- land  eigentlich  etwas billiger ist. Trinkgeld beträgt etwa 10-
15 %, was Sie lieber einhalten sollten um schlimmen Beschimpfungen aus dem Weg zu gehen.
 

Impressum - AGB - Kontakt - Datenschutz

Copyright: 2004 - 2014