| Paris Start | Batobus und Sightseeing-Busse bieten eine schöne Alternative zu den anderen Verkehrsmitteln der Stadt
 

Allgemeine Info


Anreise Paris

Wissenswertes

Verkehrsmittel

Paris Shopping

Restaurants

Shows / Nachtleben

Stadt bzw. Metroplan

Klima/ Wetter

Attraktionen


Sacré Coeur

Arc de Triomphe

Paris Eiffelturm

Notre Dame

Paris Bastille

Champs Elysées

La Grande Arche

Invalidendom

Pont-Neuf Paris

Louvre

Panthéon

Tour Montparnasse

Katakomben

mehr sehenswertes

Reisebuchung


Hotelbuchung

Linienflüge




Ausflüge





Web-Tipps

Klingeltöne
Harz Reisen
Malmö Hotels

 

 
 
Batobus
Verkehrsmittel auf der "Seine"
 
Batobusse: Linienschiffe die im 15 - 30 min. Takt von Anfang Februar  bis  Anfang  Januar des nächsten  Jahres verkehren. Diese  Schiffe  sind sehr reizvoll für Touristen, weil  die Fahrt auf   der " Seine " eine   wunderschöne   Alternative  zu  den anderen  Verkehrsmitteln darstellt. Es gibt 8 Anlegestationen, an denen Sie die  Fahrt auch jederzeit  unterbrechen können. Vor  allem  schont es  Ihre  Füße und die Sehenswürdigkeiten lassen  sich  in   aller  Ruhe  genießen. Die  Fahrt  führt  vom Eiffelturm zum Musee d`Orsay, Germain des Pres, Notre Dame,
Jardin des Plantes, Champs- Elysees, Louvre, Hotel-de-Ville wieder zurück zum Eiffelturm. Natürlich können Sie mit einer  Tageskarte an diesen Stationen beliebig ein bzwaussteigen. Pauschalpreis für einen Tag beträgt für  Erwachsene 16 EUR  und  für  Kinder unter  16  Jahren 7 EUR. Die  2 Tageskarten  kosten  18 EUR, für  Kinder 9 EUR. Des weiteren gibt es noch die Jahrespauschale, bei der 60 EUR zu  entrichten sind. Das Personal ist sehr zuvorkommend und  steht Ihnen bei Fragen zu den  Sehenswürdigkeiten zur Seite. Geben Sie acht, dass
die  "Seine" nicht  gerade  Niedrigwasser  führt, denn  dann könnte  die schöne Aussicht von hohen Flussmauern getrübt werden.


Bus fahren in der französischen Hauptstadt

 
Das Schöne am Bus fahren in Paris ist, dass Sie immer  wieder neue  Attraktionen zu Gesicht bekommen. So  etwas  ist  natürlich  mit der  Metro  nicht  möglich. Die  Busse  beginnen an Werktagen  um 5.30 Uhr  mit  ihrer  Arbeit  und  machen  gegen  20.30 Uhr Feierabend. Einige Linien  verkehren  bis  00.30 Uhr. Nachts  übernehmen die  Nachtbuslinien  der "Noctilien" den Service. Diese lösen jede  Nacht die Metro, RER und Busse auf der Il de France ab. An Sonn- bzwFeiertagen  sind nur bestimmte  Buslinien in Betrieb. Beim betreten des Busses erhalten Sie einen  Fahrschein, den Sie dann  auch  gleich  entwerten  müssen. Bei jedem Umsteigen muss das Ticket erneut entwertet werden. Zwischen der ersten Entwertung des Fahrscheins und der letzten Entwertung  dürfen nicht mehr als  eineinhalb  Stunden verstreichen. Sollten Sie ein "Paris Visite" Ticket besitzen, zeigen Sie es einfach  dem  Busfahrer und er nimmt Sie gern mit, denn  das  Visite Ticket gilt  ebenfalls für  die  Busse  der RATP. Wenn Sie die Busse des Verkehrsverbundes an einer Haltestelle verlassen möchten, drücken Sie einen der Roten Knöpfe, die sich an den Haltestangen befinden. Eine sehr schöne  Alternative zum Verkehrs-


verbund der RATP sind die offenen Sightseeingbusse, die die Besucher  und Touristen durch die  Stadt fahren. Sie machen an vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten halt und geben somit die Möglichkeit den Bus zu verlassen, um die Attraktion zu fotografieren. Danach steigen Sie einfach in  den  nächsten  Bus  der  Linie  wieder  ein (Hop on Hop). Es  werden  verschiedene Routen  durch  Paris  von  "Open Tour" oder "Le  Cars  Rouge" angeboten. Jedenfalls ein Muss für Freiluftfans und Sie haben  gleichzeitig  die Chance  sich  einen Überblick über die City zu verschaffen.



Impressum - AGB - Kontakt - Datenschutz

Copyright: 2004 - 2016